Literatur

Was der 21. März mit Poesie zu tun hat

* Für diesen Beitrag wurden mir von Viking Produkte bereitgestellt.

Der Frühlingsbeginn mag dieses Jahr nicht am 21. März stattfinden, dafür feiern wir etwas Anderes: den Welttag der Poesie. Von der UNESCO ausgerufen, wird dieser seit 2000 jedes Jahr auf der ganzen Welt gefeiert. Dieses Jahr hat sich Viking Österreich etwas ganz Tolles ausgedacht und einigen Bloggern eine Box mit Schreibutensilien zusammengestellt (hier der Beitrag von Viking, der das Ganze genauer erklärt). Auch ich war eine der Glücklichen, die so ein Paket bekommen hat.

Die Idee der Aktion ist, dass wir wieder zu unseren Ursprüngen – dem Schreiben per Hand – zurückkehren und Auszüge aus unseren Lieblingsgedichten replizieren oder sogar ein eigenes Gedicht verfassen. Da ich zwar gerne schreibe, aber eine absolute Niete im Dichten bin, habe ich mich für Ersteres entschieden. Da ich ein riesiger Fan von amerikanischer Literatur aus den 50er- und 60er-Jahren bin, habe ich ein Gedicht von Maya Angelou mit dem Titel Still I Rise ausgewählt. Hier ein Auszug:

You may write me down in history
With your bitter, twisted lies,
You may trod me in the very dirt
But still, like dust, I’ll rise.

Does my sassiness upset you?
Why are you beset with gloom?
‘Cause I walk like I’ve got oil wells
Pumping in my living room.

Just like moons and like suns,
With the certainty of tides,
Just like hopes springing high,
Still I’ll rise.

Did you want to see me broken?
Bowed head and lowered eyes?
Shoulders falling down like teardrops.
Weakened by my soulful cries.

Enthalten in dem Paket waren neben diversen Stiften und Papieren sogar Feder und Tinte! Leider konnte ich damit wie ihr seht nicht so gut umgehen, also habe ich dann auf einen der schönen Farbstifte gewechselt.
Enthalten war auch diese supersüße Mini-Staffelei, die ich zum Malen eines schönen Gemäldes aufhebe.

Ich finde die Idee von Viking echt super und freue mich, dass ich bei dieser Aktion mitmachen durfte. Jetzt werde ich weiter an meiner Federführung arbeiten und vielleicht seht ihr ja nächstes Jahr ein schönes Gedicht von mir, das mit der Feder geschrieben wurde 😉

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Ich akzeptiere

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen